Sportabzeichen 2012 - Hardautal - Schule Suderburg

 Willkommen auf unserer Schulhomepage ... 

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sportabzeichen 2012

Unsere Schule > Pressespiegel

Sportabzeichen-Wettbewerb
Der folgende Artikel erschien am 8. Dezember 2012 in der AZ auf Seite 19.


Fleiß und Ausdauer zahlen sich aus
Sportabzeichen-Wettbewerb: Siegreiche Schulen mit Preisgeld ausgestattet / „Damit lässt sich einiges machen!“

Von Alexander Barklage
Uelzen. „Es ist für uns eine Win-win-Situation", zeigte sich Dirk Köhler bei der Preisverleihung für den Sportabzeichen-Schulwettbewerb erfreut. Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Uelzen/Lüchow-Dannenberg lobte das große Engagement der Lehrer und Schüler, die im vergangenen Sommer die Sportabzeichen geprüft und abgelegt haben.
Zum dritten Mal nach 2008 und 2009 hatte die Sparkasse in Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund (KSB) einen Sportabzeichen-Wettbewerb für Schulen angeboten.


Foto: Philipp Schulze

KSB-Vorsitzender Jürgen Wöhling und Referent Hermann Draeger unterstützten die Aktion nach Kräften. Im sechsten Stock des Uelzener Sparkassen-Gebäudes überreichte der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Uelzen/Lüchow-Dannenberg, Dirk Köhler (Siebter von rechts), den Vertretern der einzelnen Schulen die wertvollen Schecks.             
Die jeweils besten weiterführenden Schulen und Grundschulen erhielten bei der Verleihung im sechsten Stock des Sparkassengebäudes in Uelzen ihr gewonnenes Preisgeld.
Jedes abgelegte Sportabzeichen wurde zudem mit einem Euro prämiert, um alle Schulen für ihr Engagement auszuzeichnen. Das Kreditinstitut schüttete in den Landkreisen Uelzen und Lüchow-Dannenberg je zur Hälfte insgesamt 23 000 Euro aus dem Reinertrag der Lotterie „Sparen und Gewinnen“ für die Prämierung aus.
Ziel des Wettbewerbes ist, es, im Verhältnis zur Gesamtschülerzahl möglichst viele Sportabzeichen abzulegen. Aus dem Kreis beteiligten sich insgesamt 21 Schulen (2009: 20 Schulen). Insgesamt wurden in dieser Saison 1435 Sportabzeichen abgelegt (2009: 1984). Als Grund für die zurückgegangene Zahl im Vergleich zu 2009 nannte Köhler die schlechteren Witterungsbedingungen im vergangenen Sommer.

Die 2000 Euro-Siegprämie bei den weiterführenden Schulen heimste das Herzog-Ernst-Gymnasium Uelzen ein. Sportlehrer Benjamin Zasendorf war sehr überrascht über den Sieg: „Ich bin echt baff. Mit diesem Beitrag lässt sich schon einiges machen. Neue Sportgeräte kann man immer gebrauchen.“ 49,98 Prozent aller HEG-Schüler legten das Sportabzeichen ab. Zweiter wurde die „Konkurrenz“ vom Lessing-Gymnasium vor der Sternschule Uelzen und der Hardautal-Schule Suderburg.
Bei den Grundschulen hatten die Wrestedter Schüler die Nase vorn. 01,40 Prozent legten hier das Sportabzeichen ab (85 Schüler). Zweiter wurde der Sieger aus dem Jahr 2009, die Grundschule Rosche, mit sehr guten 83,22 Prozent. Auf den weiteren Preisgeldplätzen landeten die Grundschulen aus Bienenbüttel, Wieren und Westerweyhe. Wrestedts Schulleiterin Annette Schneider freute sich riesig: „Wir werden das Geld für neues Pausenspielzeug einsetzen. Aber wir werden auch einige neue Sportgeräte anschaffen. Die Jungen und Mädchen sind mit großem Eifer bei der Sache. Schön, dass der Einsatz der Schüler und Lehrer gewürdigt wird.“

Immer aktuell  Vertretungsplan Terminliste  ...

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü